Folgen Sie uns Kooperationspartner

Brennende Augen: Ein aufgerissener Tränenfilm ist häufig die Ursache

Trockene Augen sind ein häufiger Grund für Augenbrennen. Wenn zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden ist und die Flüssigkeitsbenetzung auf der Augenoberfläche aufreißt, werden die Augen gereizt. Neben Augenbrennen können auch Rötungen, Schwellungen oder Fremdkörpergefühl der Augen auftreten. Die Beschwerden lassen sich oftmals durch einfache Hilfsmittel und Gewohnheitsänderungen reduzieren. Befeuchtende Augentropfen, ausreichend Schlaf und frische Luft können die Begleitsymptome brennender Augen lindern.
 

So kommt es zu brennenden Augen

Wer beim Schwimmbadbesuch mit geöffneten Augen im Chlorwasser taucht, eine Zwiebel schneidet oder beim Grillen direkt im Rauch steht, kennt das Gefühl brennender Augen. In diesen Situationen handelt es sich um eine kurzzeitige Irritation der Augenoberfläche, hervorgerufen durch äußere Reizstoffe. Das Brennen dient als Warnsignal, um die Augen vor schädlichen Stoffen zu schützen. Auch Allergiker, insbesondere Betroffene von Heuschnupfen, kennen das schmerzhafte Gefühl brennender Augen nur zu gut. Die sonst harmlosen Substanzen wie Pflanzenpollen führen zu einer Augenreizung.

Viele Menschen leiden jedoch ständig oder sehr häufig unter brennenden Augen – trockene Augen sind dann meist die Ursache. Der Tränenfilm, der ständig durch unsere Tränendrüsen produziert wird, bedeckt und schützt unsere Augenoberfläche vor Umweltfaktoren, Austrocknung und Reibungen. Fehlt dem Auge Tränenflüssigkeit, kann der Tränenfilm einreißen. Es entstehen unbenetzte Stellen, die besonders empfindlich reagieren und beispielsweise durch die Reibung des Wimpernschlags gereizt werden. Ein brennendes Gefühl, aber auch Juckreiz, Rötung oder Schwellung sind die Folge.
 

Das hilft bei brennenden Augen

Ist Augentrockenheit die Ursache von brennenden Augen, sollte man direkt an der Ursache ansetzen. Hierfür stehen verschiedene befeuchtende Augentropfen sowie Augensalben zur Verfügung: Wer nur gelegentlich unter brennenden, trockenen Augen leidet, kann ausschließlich in den gegebenen Situationen künstliche Tränen in die Augen tropfen und so den körpereigenen Tränenfilm unterstützen. Bei schwerwiegenden Problemen können tagsüber regelmäßig intensive befeuchtende Augentropfen verwendet werden. Bei stark gereizten Augen bietet sich die Anwendung von Augensalben vor dem Schlafengehen an. Diese können zusätzlich, während der Nachtruhe, die Regeneration der Augen fördern.
 

Brennenden Augen einfach vorbeugen

So können Sie trockene und brennende Augen vermeiden:

Tipp 1

Gönnen Sie Ihren Augen am Arbeitsplatz beim Lesen oder Fernsehen regelmäßige Pausen! Schauen Sie statt auf den Bildschirm auch mal aus dem Fenster in die Ferne, schließen Sie die Augen für mehrere Sekunden und versuchen Sie auch beim konzentrierten Arbeiten regelmäßig zu blinzeln.

Tipp 2

Schützen Sie Ihre Augen vor Zugluft. Diese trocknet die Augen zusätzlich aus und kann auch die Entstehung von Bindehautentzündungen begünstigen.

Tipp 3

Befeuchten Sie Ihre Augen mit geeigneten Augentropfen, um brennende Augen zu beruhigen. HYLO FRESH® befeuchtende Augentropfen sind bei gelegentlichen Beschwerden die richtige Wahl.

Tipp 4

Bei anhaltenden Problemen mit den Augen sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen, um die Ursache der Beschwerden abklären zu lassen. Vielleicht sind Ihre Augen auch aufgrund nachlassender Sehstärke überlastet und brennen.

Tipp 5

Frische Luft tut den Augen gut! Lüften Sie Arbeitsräume und Wohnung regelmäßig und verzichten Sie auf das Einschalten der Klimaanlage. Auch ein Spaziergang im Freien wirkt oft Wunder.

Tipp 6

Schlafen Sie sich aus, denn Müdigkeit betrifft auch Ihre Augen. Sind die Augen müde und überlastet, weil es ihnen an Schlaf mangelt, müssen sie sich auch vermehrt anstrengen. Augenbrennen kann die Folge sein.

Tipp 7

Vermeiden Sie Reizstoffe wie Rauch, Chlor oder Kosmetika, die in Augennähe aufgetragen werden. Sie können die Augen zusätzlich belasten und Augenbrennen verursachen oder verstärken.

Tipp 8

Bei ständigen Beschwerden mit trockenen Augen hilft der intensive Feuchtigkeitsspender HYLO® GEL.

Tipp 9

Achten Sie bei Beschwerden mit brennenden Augen darauf, dass Sie ausreichend trinken. Auch unsere Ernährungsweise hat Einfluss auf unsere Augengesundheit. Eine abwechslungs- und vitaminreiche Kost hilft dabei, die Augen mit wichtigen Nährstoffen wie Omega-Fettsäuren, B6 und B12 Vitaminen sowie Zink zu versorgen.

Tipp 10

Wenn Sie Kontaktlinsen tragen und Probleme mit Augentrockenheit und brennenden Augen haben, sollten Sie für einige Tage auf die Haftschalen verzichten und auf eine Brille zurückgreifen. Achten Sie darauf, die Linsen nicht länger als vorgegeben zu benutzen und nach Anleitung zu reinigen. Manchmal hilft auch der Wechsel auf ein anderes Reinigungsprodukt oder einen anderen Linsenhersteller. Fragen Sie hierzu am besten Ihren Augenarzt um Rat.

Weitere interessante Seiten